Über IFS

Partner und Netzwerke

Unsere Internationalen Partner:

Im Rahmen unserer Internationalisierungsbestrebungen haben wir Kooperationen in Europa, Osteuropa, Lateinamerika und China etabliert. Mit allen Partnern verfolgen wir Projekte im Bereich Deutsch als Fremdsprache (DaF), die in der Regel mit einem jährlichen Dozentenaustausch einhergehen.

> Kirkurk University/Irak

> Universidad del Rosario, Rosario/Kolumbien

> German Malaysian Institute, Kajang Selangor/Malaysia

> Universität Puebla (Benemérita Universidad Autónoma de Puebla - BUAP), Puebla/Mexiko

> Tecnológico de Monterrey, Monterrey/Mexiko

> Instituto de Investigation y Accion Social Martin Luther King of UPOLI Universidad Politécnica de Nicaragua

> Staatliche Pädagogische Leo-Tolstoi-Universität, Tula/Russische Föderation

> Lipezker Filiale der Russischen Akademie für Volkswirtschaft und Staatsdienst (ЛФ РАНХиГС), Lipetzk/Russische Föderation

> Wilhelm von Humboldt-Zentrum der Deutschen Sprache, Irkutsk/Russische Föderation

> Internationales Institut für Wirtschaft, Management und Informationssysteme der Altaier Staatlichen Universität, Barnaul/Russische Föderation

> Sprachschule "Hallo Deutsch", Ufa/Russland

> Poltawaer Universität für Wirtschaft und Handel (PUET), Poltawa/Ukraine

> Sprachenzentrum „Alpha-Intensiv“, Kiew/Ukraine

> Deutsches Zentrum, Charkiw/Ukraine

 

Unsere deutschen Partner

Hochschulen (Universities of Applied Sciences)

> University of Applied Sciences Schmalkalden (HS)

> University of Applied Sciences Jena (FH)


FaDaF e.V. - Netzwerk

Das IfS Kassel ist Mitglied im Fachverband Deutsch als Fremdsprache (FaDaF e.V.). Der FaDaF ist eine Interessenvertretung von verschiedenen Institutionen im Bereich Deutsch als Fremdsprache (Forschung und Lehre). Der FaDaF möchte durch Förderung des deutschen Spracherwerbs zur interkulturellen Verständigung beitragen. Deshalb unterstützt FaDaF die sprachliche Förderung des Studiums von Ausländerinnen und Ausländern in Deutschland sowie die Förderung der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften und des wissenschaftlichen Nachwuchses für den Bereich DaF.